First slide

Pulverbeschichten – warum?

Los geht´s

Wenn wir Motorrad-Rahmen, Gabeln, Motorradfelgen oder andere Teile anbieten, sind diese zumeist pulverbeschichtet. Warum? Qualität!

Pulverbeschichtete Oberflächen sind von hoher chemischer und mechanischer Beständigkeit.

Kleine Unregelmäßigkeiten im Untergrund werden durch die hohe Schichtstärke der Beschichtung sehr gut verdeckt.

Die erzielten Schichtdicken von 20 bis 180 μm sind in einem Arbeitsgang möglich.

Das elektrostatische Verfahren ist “selbstbegrenzend” zu viel Pulver wird abgestoßen (Rücksprüheffekt).

Die Optimale Qualitätseigenschaften werden bereits im Einschicht-System erreicht.

Die Schrumpfung der Pulverlackschicht beim Einbrennen ist gering.

Es entsteht keine Entmischung (o. Aufschwemmen) von Pigmenten während der Filmbildung.

Es ist normalerweise keine Grundierung nötig!

Das Verfahren ist Umweltfreundlich (keine teuren, giftigen, unangenehm riechenden, brennbaren und explosiven Lösemittel) – fast keine Spaltprodukte beim Einbrennen.

 

Hinzu kommt, dass wir immer strahlen und nicht chemisch entlacken. Eine Korrosionsfreiheit ist somit garantiert und kleine Unebenheiten werden nivelliert.